Samen-Katalog meiner Hibiskus rosa sinensis

Kreuzungen und eine Anleitung zur Aussaat

Dieser Samen-Katalog wird ständig aktualisiert, und enthält keine alten Samen.
Aus Hibiskus Samen entstehen immer andere Sorten als die Elternpflanzen.
Die Ursache ist, dass alle Hibiskus rosa sinensis bereits Kreuzungen, (also Hybriden) sind.
Die Ursprungsform dieser schönen Pflanzen ist übrigens unbekannt, man vermutet, dass sie i
n Asien zu finden war.



Es startet dazu Euer eigenes E-Mail Programm.

Aktueller Samen-Katalog vom 20.6.2017
Eine zwischenzeitliche Abgabe an Dritte ist möglich.

Hier stehen die Lieferbedingungen

Mutter (Samenkapsel)
 
x
Vater (Pollengeber)
 
Stück
Confederate Heart
x
Tahitian Imperial Blossom
7
Father´s Lavender
x
Madeira Pistilo Giro
2
Father´s Lavender
x
Rainbow Christie
4
Father´s Lavender
x
Topas Glory
7
Helene
x
Jayella
10
Helene
x
Rum Runner
10
Madeira Brasa
x
Moorea Serah
4
Madeira Galaxia
x
Dragons Breath
3
Madeira Galaxia
x
Rum Runner
12
Madeira Galaxia
x
Topanga
9
Madeira Lento
Bild
x
Moorea Black Blue
10
Madeira Setembro
Bild
x
Tahitian Orange Swirl
10
Madeira Variavel
x
Cajun Blue
2
Madeira Variavel
x
Moorea Silver Barracuda
4
Madeira Variavel
x
Rosalind
12
Maroon Star
x
Rum Runner
5
Moorea Black Blue
x
Rosalind
3
Moorea Hot Charly
x
Cajun Blue
1
Moorea Hot Charly
x
Gabriel
13
Moorea Hot Charly
x
Madeira Lilás
11
Moorea Hot Charly
x
Moorea Boondah Boo
1
Moorea Hot Charly
x
Tahitian 0313-10
15
Moorea Nina
x
Madeira Lilás
5
Moorea Pacific Star
x
Madeira Brasa
2
Moorea Pacific Star
x
Tahitian Bronze Star
8
Moorea Pacific Star
x
Topas Glory
9
Moorea Princess Oksana
x
Moorea Nina
11
Moorea Serah
x
Jaqueline Koo
3
Moorea Serah
x
Madeira Alemanha
6
Moorea Serah
x
Madeira Setembro
5
Moorea Serah
x
Moorea Princess Oksana
4
Moorea Serah
x
Rainbow Christie
5
Moorea Serah
x
Rosalind
3
Moorea Silver Barracuda
x
Vasco
8
Moorea Warrior
x
Some like it hot Bild
2
Nicky
x
Madeira Nobre Bild
11
Nicky
x
Madeira Topazio Bild
1
Nicky
x
Rum Runner
5
Ooh La La
x
Madeira Alemanha
8
Rainbow Christie
x
Bonfire
10
Rainbow Christie
x
Madeira Pistilo Giro
11
Rainbow Christie
x
Moorea Black Blue Bild
3
Rainbow Christie
x
Moorea Warrior Bild
2
Rainbow Christie
x
Rosalind
12
Rainbow Christie
x
Tahitian Queen
11
Rainbow Christie
x
Wild At Heart
2
Rosalind
x
Confederate Heart
8
Rosalind
x
Madeira Alemanha
11
Rosalind
x
Madeira Bom Dia
13
Rosalind
x
Madeira Lilás
11
Rosalind
x
Madeira Variabel
7
Rosalind
x
Moorea Hot Charly
7
Tahitian 0313-10
x
Rum Runner
5
Tahitian 0313-10
x
Topanga
2
Tahitian Orange Swirl
x
Ooh La La
Bild
5
Topanga
x
Moorea Serah
1
Topas Glory
x
Father`s Lavender
1
Topas Glory
x
Moorea Black Blue
12
Topas Glory
x
Sämling M 103
9
Undine
x
Unbekannt
2

Achten Sie unbedingt darauf, dass es zum Zeitpunkt des Versandes bei Ihnen keinen Frost gibt. Die Samen können darauf negativ reagieren.

Hier stehen die Lieferbedingungen

Hibiskus Samen entstehen nicht von allein.
Jede Bestäubung (Kreuzung) muss vom Züchter vorgenommen und natürlich genau dokumentiert werden.
Die Erfolgsrate ist mit max. 15% sehr niedrig, wenn man hochgezüchtete Sorten kreuzt. In den Samenkapseln sind dann oft nur 1-5 Samenkörner enthalten.
Dann erfolgt der Versand von einzelnen Körnern mit Nennung der Eltern.
Unter dem Strich ein großer Aufwand, daher auch der scheinbar hohe Unkostenbeitrag. Wem das zu viel ist, der soll es selber machen.

Eine Gewähr für die Keimung kann nicht gegeben werden, da es sich um Naturprodukte handelt, man das Innere eines Samenkorns nicht kontrollieren kann und die Methode des Säens auch sehr entscheidend für den Erfolg ist.

Eine Vorhersage über das Aussehen der Blüten und das Wachstum des Sämlings kann grundsätzlich nicht gemacht werden, da alle Hibiscus rosa sinensis Sorten Hybriden sind.
Jeder Sämling hat neue Eigenschaften.
Die Eltern oder Großeltern erkennt man aber in den Sämlingen oftmals wieder.

Die Bilder der Eltern bekommt man zu sehen, wenn "Bild" angeklickt wird.


Die Aussaat:Hibiskus-Zucht Bild 5
Die beste Zeit ist in Deutschland Frühjahr bis Sommer. Es keimen nicht alle Samenkörner, somit ist es sinnvoll immer mehrere parallel zu säen. Wenn diese dann gekeimt haben, gehen einige Sämlinge auch wieder ein, oder wachsen schlecht. Diese Keimlinge werden aussortiert. Im Winter fallen die nächsten mit Wurzelfäule aus.
Der verantwortungsvolle Züchter legt großen Wert auf eine einwandfreie Qualität seiner Züchtungen.
Hibiskus-Zucht Bild 6
Die Lagerfähigkeit der Samen ist über einem Jahr. Hibisken haben Hartschalensamen, die schwer keimen. Mit einem kleinen Trick kann man aber sehr gut nachhelfen. Das Samenkorn wird an der runden Seite mit einer scharfen Klinge vorsichtig auf einer Unterlage angeschnitten. Bei diesem Anschnitt sollte möglichst nur die harte Schale geöffnet werden. Nicht zu tief schneiden!

Hibiskus Zucht Bild 7
Als Messer sind ein Skalpell oder ein schmaler Cutter gut geeignet. Man klemme das Samenkorn mit dem Fingernagel auf der Unterlage fest und schneidet etwa 1/2 mm von der Schale ab. Danach kann man das Innere des Samenkorns erkennen. Die Farbe ist gelblich bis grünlich. Ist das Innere des Samenkornes schwarz, oder dunkelbraun, so ist dieses Korn unbrauchbar.

Hibiskus-Zucht Bild 8Die angeschnittenen Körner werden mit der Spitze voran, also mit dem Abschnitt nach oben, in das Substrat gesteckt. Sie sollten maximal ein wenig unter der Oberfläche stecken. Man kann die abgeschnittene Stelle auch leicht heraus schauen lassen. Ich verwende zur Aussaat Jiffy Pots. Um diese kleinen Torfballen kommt eine durchsichtiger Kunststoffring, der verhindert, dass Wurzeln seitlich in den benachbarten Jiffy Pot wachsen können. Die so präparierten Torfquelltöpfe stelle ich auf eine 2 cm dicke Schicht Perlite oder Lavabrösel. Hibiskus-Zucht Bild 9Diese Schicht halte ich sehr feucht. Das Aussaatgefäß ist geschlossen, die Luftfeuchtigkeit bei 90%. Die Temperatur zum Keimen sollte bei 26°C bis 30 °C liegen. Je konstanter das ist, desto besser keimen die Samen. Sonnenlicht ist nicht erforderlich.
Nach 4 bis 10 Tagen keimen die Samen. Die Schale des Kornes wird dabei meistens mit nach oben gedrückt. Man kann sie ganz vorsichtig entfernen, wenn sie nicht abgeworfen wird, darf aber die Keimblätter nicht beschädigen und den Keim nicht aus dem Torf heraus ziehen.Hibiskus-Zucht Bild 11
Nach wenigen Tagen sind dann die ersten, meist nach unten gerichteten Wurzeln schon aus dem Jiffy Pot herausgewachsen. Das ist der Zeitpunkt, die Kunststoffhülle vom Jiffy Pot wieder zu entfernen und den Keimling in einen 8 cm Topf mit dem Spezialsubstrat für Hibisken zu pflanzen. Ein wenig Agrosil von Compo beschleunigt die Verwurzelung. Nach einer Woche wird das erste Mal gedüngt.
Die Abdeckung kann nun langsam entfernt werde, die Keimlinge härten ab, gewöhnen sich an die Verdunstung, die Sonne und den Wind. Die Pflanzen wachsen jetzt sehr schnell und schon bald sieht man Unterschiede im Laub. Obwohl die Eltern die Hibiskus-Zucht Bild 12selben sind, werden die Nachkommen unterschiedlich sein. Ist ein Befall mit Blattläusen zu verzeichnen, so ist dagegen vor zu gehen. Vorsicht mit Sprays, die erzeugen sehr viel Kälte, was die kleinen Kerle gar nicht vertragen.
Der nächste Topf kann schon ein 12 cm Topf sein. Die Sämlinge wachsen schnell in die Höhe, so dass so ein Topf sehr kippelig werden kann, wenn das Substrat darin
trockener wird. Manche Sämlinge muss man irgendwie anbinden. Beginnt der Sämling sich zu verzweigen, ist die Zeit der ersten Knospen gekommen. Bis dahin können gut Hibiskus-Zucht Bild 13und gerne bis zu zwei Jahre vergehen. Die ersten Blüten sind selten voll ausgeprägt.
Meistens braucht es mehrere Blüten, bis man sieht, was man da heran gezogen hat. Die meisten Sämlinge werden nicht sonderlich interessant sein. Viele sind langweilig pink. Wenn man 1 bis 10% Erfolg hat, ist das schon sehr gut.

Im untersten Bild sind Sämlinge im Alter von 2 bis 14 Monate zu sehen. Einer in der linken Kiste hat eine andere Blattform, was immer wieder mal vorkommt.

Zurück nach oben